KIRCHE - IM REIHERSTIEG  
  Evangelische Kirche in Hamburg-Wilhelmsburg  
 Startseite | Impressum | Kontakt |
 
Das Gemeindehaus der Reiherstieggemeinde

Am 25.10.1908 wird das im Stil der „Lübecker Backsteingothik“ errichtete Gemeindehaus eingeweiht. Es wird als „Stätte christlicher Gemeinschaft“ angesehen und nimmt ein vielfältiges Gemeindeleben auf, das sich vorher notgedrungen beengt im Konfirmandenraum des ersten Pastorates und in Gastwirtschaften abspielte. Nun gibt es diverse kleinere Räume und einen Saal, der (vor der Teilzerstörung des Hauses)  bis zu 400 Personen aufnimmt.

Am 20.05.1912 zieht als Vorgängerin des späteren Kindertagesheimes der Reiherstieggemeinde die „Warteschule“ in das Erdgeschoß des Gemeindehauses ein. Der im Zweiten Weltkrieg zerstörte Ostflügel des Hauses mit Räumen und eigenem Treppenhaus wird nicht wieder errichtet. Seitdem dürfen bei Großveranstaltungen aus versicherungstechnischen Gründen nur bis zu 100 Menschen in den Saal des ersten Stockes. Nach der Fusion zur Reiherstieg-Kirchengemeinde sucht die Gemeinde nach einem neuen Nutzungskonzept für das Haus.